Blog

Vorbereitung der neuen Saison

17 August 2013
Mirena

Hola!

Como estas?

Vor einer Woche sind wir mit der ganzen Schweizer Frauen-Speedmannschaft in Ushuaia gelandet. Es ist genial, wir sind hier in Argentinien im Winter und trainieren zwei Wochen in der südlichsten Stadt Südamerikas. Danach geht es für zwei Wochen weiter nach La Parva (Chile). Ich freue mich sehr auf die intensive Zeit und das qualitativ hochstehende Skitraining.

Nun möchte ich aber noch einige Worte zu meiner Vorbereitung im Frühling/Sommer verlieren.

Dank hervorragender Betreuung meines Physiotherapeuten De Veer in Appenzell konnte ich rasch Fortschritte an meiner verletzten Schulter feststellen. Verschiedene Therapiemethoden halfen mir, dass ich nach kurzer Zeit wieder voll einsatzfähig war. So war es dann auch möglich, dass ich mit meiner Mannschaft nach Mallorca ins Konditionstrainingslager fahren konnte. Es machte grossen Spass, morgens einige Stunden auf dem Velo zu schwitzen, am Nachmittag Kondition zu büffeln und zwischendurch einen Sprung ins kühle Meer zu wagen.

Die nächsten Wochen trainierte ich sehr intensiv von zu Hause aus und im Sportzentrum auf dem Kerenzerberg. Auf dem Programm stand vorerst Kraftgrundlage, Ausdauer, Koordination und einiges mehr.

Im Juni durfte ich das erste Mal wieder auf meine geliebten Ski. Was für ein schönes Gefühl, gesund, motiviert und voller Freude im Kaunertal bei perfekten Bedingungen Ski fahren zu dürfen. Zu den Highlights gehörten sicher auch die Tage in Vevey. Wir durften in einem genialen Hotel übernachten, Wasserskifahren, BMX fahren und nicht zuletzt das Montreux Jazz Festival besuchen. Solche Abwechslungen sind unvergesslich.

Sehr viel Zeit verbrachte ich auch in meiner Lieblingsregion, dem Alpstein und in Appenzell. Einmal konnte ich die Wanderwege und alle Bergwirtschaften von oben begutachten – Gleitschirmfliegen.

Kurz gesagt war das gesamte Sommertraining sehr wertvoll, ich konnte alles geben und mich dann aber auch wieder in meiner vertrauten Heimat gut erholen.

Auch beim Supermoto fand ich Parallelen zu unserer Sportart. Ich feuerte einige Kollegen von mir in Bäretswil an einem Rennen an. Wow, was das für Courage braucht, Hut ab und herzliche Gratulation!

Im Frühjahr standen noch andere wichtige Termine an: Hochzeit von Nadja und Werner Jnglin, Landsgemeinde, Konditionstest, Skischuhanpassung, Waldputztag des Skiclubs, Head Team Event, Windkanal, diverse Musik- und Interviewauftritte, Stobede usw. Wie ihr seht, war einiges los.

Natürlich stand der Skirennsport immer im Vordergrund, so dass wir uns vorletzte Woche in Zermatt bestens auf die Südamerikatour vorbereiten konnten.

Nun schicke ich Euch ein bisschen Schnee in die Wärme....;-)

Kalte Grüsse aus Feuerland

Mirena


Alpstein

Gleitschirm fliegen über dem Alpstein

Alpstein

  About